7.-Klässler beim bfz in SW Berufsschnuppertage

Kein Unterricht!! Das hörte sich für die Schüler der 7. Klasse zunächst verlockend an.

Vom 15. bis 18. Januar betraten sie nämlich nicht das bekannte Schulhaus in Obertheres, sondern traten jeden Morgen eine kurze Reise nach Schweinfurt an. Dort in der Londonstraße angekommen, erwartete sie jedoch keinesfalls Ruhe und Entspannung. Die Schülerinnen und Schüler durften im Rahmen der Berufsorientierung jeweils zwei Berufsfelder kennenlernen, um so zu erkennen, ob dies ein möglicher Weg nach dem Schulabschluss an unserer Schule sein könnte.

An den ersten beiden Tagen war bei der Einteilung in die Berufsfelder "Kosmetik" und "Elektrotechnik" die Trennung zwischen Mädchen und Jungen eindeutig. Während die Schülerinnen frisierten, pflegten und schminkten, machten die meisten Jungs die ersten Erfahrungen mit einem Lötkolben.

In der zweiten Hälfte wurde in die Bereiche "Lager/Logistik/Einzelhandel" und "Holzbearbeitung" eingeteilt. Bestellungen annehmen, zusammenstellen und versandfertig verpacken war eine der Hauptaufgaben im erstgenannten. Nach der Herstellung eines Tischbutlers aus weichen Holz, kamen die Schüler der anderen Gruppe beim Insektenhotel aus Kirschholz sehr ins Schwitzen. Da hätte mancheiner mit der Lagergruppe tauschen wollen.

Nach diesen lehrreichen Tagen weiß vielleicht bereits der ein oder andere Schüler, in welche Richtung es nach der 9. Klasse gehen könnte. Oder aber diese Maßnahme hat Klarheit darüber gebracht, was es auf gar keinen Fall werden soll. In beiden Fällen kann man sicher sagen, dass die Schüler einen Schritt weitergekommen sind.